GRÜNES Abkürzungs-ABC

Parteistruktur von Bündnis 90/Die Grünen

Die Partei gliedert sich in den Bundesverband (BV), 16 Landesverbände (LVs), mehrere Kreisverbände (KV, darunter KV Tempelhof-Schöneberg) und mehre Ortsverbände pro Kreisverband.

Aktiv im Bezirk

Bezirksgruppe (BG)
– Das Treffen für alle, Mitglieder und Nicht-Mitglieder, die ein konkretes Thema spannend finden.

Bei diesen regelmäßigen Treffen kommen alle Mitglieder und interessierte Nicht-Mitglieder im Kiezbüro zusammen. Meist stellen Politiker*innen der GRÜNEN oder eingeladene externe Gäste – wie gemeinnützige Vereine – ihre Arbeit vor. Es wird diskutiert, es besteht Raum für Eure Fragen & beim anschließenden Ausklingen kann man sich mit den anderen Mitgliedern austauschen. Die Bezirksgruppe findet jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat um 19:30 Uhr statt. Komm‘ gerne einfach vorbei! Die nächsten Termine findest du in unserem Kalender: https://gruene-ts.de/termine/

Ortsgruppen, Arbeitsgruppen (AGen), Grüne Jugend (GJ) und mehr:

Forum Schöneberg

Unter dem Motto „Mitreden und Mitgestalten im Kiez“ trifft sich das Forum Schöneberg regelmäßig auf Einladung der Wahlkreisabgeordneten Catherina Pieroth. Das Forum führt Aktive und Interessierte zusammen, die sich mit verschiedenen Themen rund um das Leben in Schöneberg beschäftigen.

Ortsgruppe Friedenau

Die OG Friedenau ist ein regelmäßiges Treffen von Mitgliedern der GRÜNEN, die in gemütlicher Runde über Politik in Friedenau diskutieren und Aktionen planen.

Ortsgruppe Tempelhof

Die Ortsgruppe trifft sich an jedem letzten Freitag eines Monats um 19 Uhr in Tempelhof oder Mariendorf. Circa zwei Mal im Jahr organisiert die Ortsgruppe das „Grüne Kino“ (Filme + anschließende Diskussion).

AG Frauen*/Gender/Queer

Unter dem Motto „Keep it queer“ trifft sich die AG Frauen*/Gender/Queer alle zwei Monate, um über aktuelle Themen aus gender- und queerpolitischer Perspektive zu sprechen. Ein zentrales Anliegen der AG ist es, regelmäßig öffentlich wirksame Aktionen und Veranstaltungen zu organisieren, um Sexismus, starre Rollenbilder, Vorurteile und Diskriminierung von Frauen* und LSBTIQ-Personen zum Thema zu machen. Die Treffen finden in der Regel alle zwei Monate an einem Freitagabend statt. Bei Fragen kannst du dich an unsere AG-Sprecherin Santina wenden: santina.wey@gruene-ts.de

AG Klima

Das Thema Klima ist spätestens seit der Europawahl in aller Munde. In der AG Klima nehmen wir uns die betroffenen Bereiche Mobilität, Grünflächen, Wohnen, Verwaltung, Grundsatzprogramm, Förderprogramme und Ernährung/Landwirtschaft vor. Wir sammeln und verbreiten Informationen, beteiligen uns an Veranstaltungen und organisieren eigene Events. Dabei arbeiten wir eng zusammen mit anderen AGs im Bezirk, in der Stadt und auch im Bund. Wir freuen uns jederzeit über Unterstützung. Die AG-Sprecher*innen Karo und Roman erreichst du indirekt über eine E-Mail an unser Kiezbüro: kiezbuero@gruene-ts.de

AG Medien

Die Medien AG unterstützt GRÜNE Ideen und Aktivitäten im Bezirk, in Berlin und bundesweit mit verschiedenen Formaten der Öffentlichkeitsarbeit. Sie erstellt die GRÜNE Kreisverbandszeitung „Der Stichel“, Beiträge für die Homepage und bespielt die Social Media Kanäle des Kreisvebandes. Die AG freut sich über jede Unterstützung, mit und ohne Vorerfahrung und auf digitalem Wege, auch von Menschen mit schmalem Zeitbudget. Unsere AG Sprecher*innen Anna & Nina stehen dir bei Fragen gerne zur Verfügung: nina.freund@gruene-ts.de

AG Radverkehr

Als leidenschaftliche Radfahrer*innen setzen wir uns in der AG dafür ein, die Fahrradsituation im Bezirk zu verbessern. Dafür wollen wir vor allem für mehr Transparenz sorgen und über aktuelle Anträge, Maßnahmen und verschiedene Projekte in Tempelhof-Schöneberg im Bereich Radverkehr informieren. Dies soll vor allem durch Beiträge für die Homepage, die sozialen Medien oder die Erstellung von fact sheets o.Ä. geschehen. Da Radverkehr ein Thema ist, was viele Bürger*innen beschäftigt, wollen wir es zum einen als Teil der grünen Politik im Bezirk sichtbarer machen und zum anderen auch darüber mit ihnen in Dialog treten. Eine Möglichkeit dazu sehen wir in der Organisation von Veranstaltungen und Aktionen ebenso wie in der Beantwortung von Bürger*innen(an)fragen. Langfristig beabsichtigen wir so die Akzeptanz für die Mobilitätswende zu erhöhen.

Wenn dir ebenso wie uns der Radverkehr am Herzen liegt und du Lust hast dich in dem Bereich zu engagieren, kannst du gerne einfach mal bei einem unserer Treffen vorbeischauen. Ganz egal ob du bereits Erfahrungen oder Wissen beim Thema Radverkehr vorzuweisen hast, wir freuen uns über jede*n, der mitmachen möchte. Dabei kannst du dich, je nach Interesse, in die verschiedenen Bereiche der AG einbringen oder auch eigene Vorschläge für interessante Projekte mitbringen – denn die Ausrichtung der AG soll vor allem von den beteiligten Personen mitbestimmt werden.

Bei allen Fragen kannst du dich zudem gerne bei unseren Sprecher*innen Christoph und Sarah (christoph.westendorf@osnanet.de; sarah.ribbert@zirbes.de) melden.

Die Treffen in der AG finden in der Regel einmal im Monat statt.

AG Wohnen

Wir sind die AG Mieten & Wohnen im Bezirk Tempelhof-Schöneberg. Gemeinsam wollen wir Mieter*innen und Initiativen gegen Verdrängung stärken. Dabei denken wir soziale, ökologische und wirtschaftliche Facetten des Themas gemeinsam. Wir befassen uns mit Stadtentwicklung rund um Wohnen als Grundrecht, Soziales Erhaltungsrecht (Vorkaufsrecht), Obdachlosigkeit, Zweckentfremdung, Leerstand, Eigenbedarfskündigungen, Neubau von Wohnraum, Sozialwohnungen. Wir treffen uns in der Regel am ersten Mittwoch im Monat im Rathaus Schöneberg, im Büro des Stadtrats Jörn Oltmann (Raum 3001, 3. Etage). Du hast Fragen? Schreib unseren beiden AG-Sprecher*innen Bertram & Nina eine E-Mail:  boxberg@gruene-ts.de und nina.freund@gruene-ts.de.

Grüne Jugend (GJ) Tempelhof-Schöneberg

Bei der Grünen Jugend Tempelhof-Schöneberg treffen sich alle interessierten Menschen zwischen 14 und 28 Jahren, die sich gerne einbringen wollen. Sie trifft sich jeden Donnerstag um 19 Uhr im Kiezbüro. Du willst bei der Grünen Jugend in Tempelhof-Schöneberg aktiv werden? Melde dich gerne hier: ts@gj-berlin.de

Die Grünen Alten (GA)

Wer 50 oder älter ist, kann auch Mitglied bei den GRÜNEN ALTEN werden. Sie sind eine bundesweite Gruppe und haben das Ziel, die Interessen der älteren Generationen innerhalb und außerhalb der grünen Partei zu vertreten sowie die Erfahrungen, auf die ältere Menschen in großem Umfang zurückgreifen können, besser und gebündelter in das gesellschaftli­che und politische Geschehen einzubringen. Sie wol­len das Selbstbewusstsein alter Menschen stärken, sie zum Eingreifen in die Politik ermutigen und sich für eine konstruktive Zusammenarbeit der Generationen einsetzen. Für Fragen zu den Grünen Alten kannst du dich an Antonia wenden: antonia.schwarz@gruenealte.de

Lokale Politikgestaltung

Kreisvorstand (KV)
– Das GRÜNE Organisations- und Strategieteam im Bezirk

Der Kreisvorstand führt die Geschäfte von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN nach innen und außen. Er übernimmt eine Reihe organisatorischer Aufgaben, gestaltet u. a. die Bezirksgruppen-Treffen, plant und setzt GRÜNE Aktionen und Veranstaltungen im Bezirk um und erarbeitet strategische Konzepte für die Bezirkspolitik. Auf unserer Website über den obigen Link findet ihr die Kontakte und Zuständigkeiten unserer Vorstandsmitglieder.

Die Bezirksverordneten-Fraktion (BVV-Fraktion)
– Grüne im Bezirksparlament

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) ist die Volksvertretung auf Ebene der Berliner Bezirke. Aufgaben der BVV sind die Kontrolle des Bezirksamts sowie die Anregung von Verwaltungshandeln. Aktuell besteht die GRÜNE BVV-Fraktion aus 13 Abgeordneten. Wer das ist, erfährst du hier: www.gruenefraktion-ts.de/unsere-fraktion/

Die Bezirksstadträt*innen  
– Zuständig für Fachgebiete im Bezirksamt
Neben der BVV ist auch das Bezirksamt Teil der Berliner Verwaltung auf Bezirksebene. Für uns GRÜNE ist Christiane Heiß für die Abteilungen Bürgerdienste, Ordnungsamt, Straßen- und Grünflächenamt zuständige Stadträtin. Jörn Oltmann ist stellvertretender Bürgermeister und als Stadtrat für die Abteilungen Stadtentwicklung und Bauen zuständig.

Aus unserem Bezirk im Berliner Abgeordnetenhaus  
Das Abgeordnetenhaus ist die Bezeichnung für den Berliner Landtag. Aus Tempelhof-Schöneberg sind vier Abgeordnete im Landtag vertreten:

  • Notker Schweikhardt | Sprecher für Kultur- und Kreativwirtschaft, Städtepartnerschaft und Medienpolitik
  • Catherina Pieroth | Sprecherin für Gesundheits- und Drogenpolitik und Wissenschaft
  • Sebastian Walter | Stellvertretender Fraktionsvorsitzender; Sprecher für Antidiskriminierung, Queerpolitik und Haushalt

Aus unserem Bezirk im Bundestag
Tempelhof-Schöneberg ist mit Renate Künast auch im Deutschen Bundestag vertreten. Ihre Wahlkreismitarbeiterin Molina Gosch sitzt ebenfalls in unserem Kiezbüro in der Kolonnenstraße 53.

Auf Landes- und Bundesebene mitmachen

Die Landes- und Bundesarbeitsgemeinschaften (LAGen/BAGen) – hier zählt der Inhalt:

Landes- und Bundesarbeitsgemeinschaften machen genau eins: Inhalte, Inhalte, Inhalte. In den Landes- und Bundesarbeitsgemeinschaften kannst du dich mit Deinem gesamten Fachwissen einbringen, Dich in Spezialthemen vertiefen und die Partei programmatisch voranbringen. Du kannst sie dir wie parteiinterne „Think-Tanks“ vorstellen. Jede Arbeitsgemeinschaft widmet sich einem Themenfeld (beispielsweise Ökologie, Arbeit, Soziales und Gesundheit, Wirtschaft, Frauenpolitik, Europa u. v. m.). Oftmals legen die Arbeitsgemeinschaften die Grundlagen für Wahlprogramme und politische Initiativen. Sie sind zugleich die Schnittstellen zu Verbänden, Initiativen und Wissenschaft. Über die Arbeit und die Ansprechpartner der LAGs kannst du dich hier informieren: https://gruene.berlin/landesarbeitsgemeinschaften

Die Ansprechpartner*innen der jeweiligen LAGen können dir auch sagen, wo und wann die nächsten Treffen stattfinden. Jede LAG entsendet Personen in die entsprechende Bundesarbeitsgemeinschaft. Dort treffen sich in regelmäßigen Abständen die grünen Expertinnen und Experten aus allen Bundesländern.

Rund um die Parteitage auf Landes- und Bundesebene

Was sind Delegierte?
Von einer Versammlung gewählte Vertreter*innen. Die Delegierten bereiten eigene inhaltliche Anträge vor oder unterstützen/ändern von anderen geschriebene Anträge. Je nachdem, um was für eine Art von Delegierten es sich handelt, nimmt die Person dann z. B. stellvertretend für den Bezirk an der LDK, BDK, dem Länderrat, dem Landesfinanzrat u.a. teil.

BDK [Bundesparteitag]
= Bundesdelegiertenkonferenz

Ist das, was andere Parteien einen Bundesparteitag nennen. Die aus den Bezirken entsendeten Delegierten kommen aus ganz Deutschland. Die BDK findet laut Satzung mindestens einmal im Jahr statt. Die BDK entscheidet über Programm, Satzung, Beitragsordnung, Schiedsgerichtsordnung, die Auflösung sowie die Verschmelzung mit anderen Parteien. Sie wählt den Bundesvorstand, die Mitglieder des Bundesschiedsgerichts und die Bundesrechnungsprüfer*innen.

LDK [Landesparteitag]
= Landesdelegiertenkonferenz

Ist das, was andere Parteien einen Landesparteitag nennen. Die Landesdelegierten kommen aus allen Bezirken des Bundeslandes Berlin. Jeder Kreisverband schickt, je nach Größe, Delegierte zur LDK. Dort wird z. B. über Anträge zum Wahlprogramm & über die Landeslisten für die Wahl zum Abgeordnetenhaus und zum Deutschen Bundestag abgestimmt.

LA [Kleiner Landesparteitag]
= Landesausschuss

In den meisten Bundesländern gibt es zusätzlich noch die „kleinen Parteitage“. Zwischen den Parteitagen dienen sie als die wichtigsten beschluss-fassenden Gremien. Sie legen die Richtlinien für die politische Arbeit auf Landesebene zwischen den Parteitagen fest, beraten den Landesvorstand und koordinieren die Planungen von Kreisverbänden, Landesvorstand und der Landtagsfraktion.

Frauen*Konferenz

Jedes Jahr werden alle weiblichen Mitglieder zur Frauen*Vollversammlung/Frauen*Konferenz eingeladen. Das Sternchen hinter „Frauen“ symbolisiert, dass alle Frauen, auch etwa Transgender, gemeint sind. Über die umfassenden Maßnahmenkataloge um grüne Frauenpolitik in Berlin voranzutreiben, entscheiden gewählte Delegierte unter den Frauen. Diese Delegierte werden von allen Mitgliedern im Kreisverband gewählt. Seit 2018 ist die Beschlussfähigkeit des Gremiums erstmals über eine Delegiertensystem (wie bei den Parteitagen) gesichert. Es ist dem Landesausschuss gleichgestellt, die Beschlüsse sind damit bindend für die Partei (Landesebene).

Was wurde entschieden? Die Beschlüsse, über die entschieden wurde, können jederzeit hier eingesehen werden: https://www.gruene.de/beschluesse-und-programme