Quer durch Tempelhof-Schöneberg nach Santiago de Compostela

Presseerklärung der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg

Auf einer der vielen Routen des Jakobsweges durch ganz Europa nach Santiago de Compostela zu pilgern, erfreut sich wachsender Beliebtheit. Was trotzdem nur wenige wissen: Eine der historischen Pilgerstrecken führt von Polen kommend quer durch Tempelhof-Schöneberg. Grüne, CDU und SPD wollen diese Wegstrecke stärker in den Blick der Öffentlichkeit rücken und fordern in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung: Die durch den Bezirk verlaufende Strecke des Jakobsweges soll nicht nur für Pilger, sondern für alle Berlinbesucher und Interessierte durch Hinweisschilder kenntlich gemacht werden. Die PM in voller Länge findet ihr unter diesem Link.

Verwandte Artikel