Fahrräder teilen – aber sicher!

In einer fahrradfreundlichen Stadt gehören Leihräder dazu. Die App-basierten Angebote verzeichnen massive Zuwächse und kämpfen gerade in Berlin um den Markt. Denn: Wer App-basierte Leihräder anbietet, generiert wertvolle Daten.

Anbieter, die das „Free-Floating“-Konzept verwenden – also keine festen Rückgabe-Stationen haben – können dank der GPS-Aufzeichnung jederzeit erkennen, wo sich ihre Fahrräder befinden. Ich meine, die Unternehmen müssen dringend sicherstellen, dass die Daten zuverlässig anonymisiert und vor allem nicht an Dritte weitergegeben werden. Ab dem 25. Mai 2018 werden alle die Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung befolgen müssen.

Die Berliner Datenschutzbeauftrage fordere ich darum auf, entsprechende Prüfverfahren einzuleiten, sowohl für Fahrräder als auch für E-Bikes und E-Roller. Bewegungsdaten sind heute heiß begehrt, denn sie sind der Einstieg in zunehmend automatisiertes Fahren.

Ein unsicheres Tracking ihrer Nutzer*innen kann in der schönen GRÜNEN Fahrradwelt jedenfalls keine Alternative sein. Für die Berliner*innen wünsche ich mir eine saubere Stadtluft, eine große Auswahl an emissionslosen Leihrädern und eine sichere Verwendung ihrer Daten. Dafür setze ich mich im Bundestag ein.

 

Renate Künast
Bundestagsabgeordnete
BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN

Verwandte Artikel