Bericht zum Sommerfest des Kreisverbandes

Am 28. Juli war das Sommerfest des Kreisverbands. Im Folgenden findet ihr unseren Bericht zum Fest.
Auf dem Bild sind Menschen zu sehen, welche in einem Kresi stehen. IN einem grünen Baökan mit weißer Schrfit steht "Bericht zum Sommerfest".

Am Dienstag, den 28. Juli, trafen sich die Mitglieder des Kreisverbandes Bündnis 90/Die Grünen Tempelhof-Schöneberg im Paresüd-Café, um nach drei Jahren pandemiebedingter Pause wieder gemeinsam ein Sommerfest zu feiern. Das Sommerfest wurde großzügig vom Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann, Stadträtin Saskia Ellenbeck, Bundestagabgeordnete Renate Künast und dem Kreisvorstand organisiert. Sie wollten sich bei allen fleißigen Helfer*innen bedanken, die im Herbst 2021 einen fantastischen Wahlkampf geleistet hatten.

Um die 70 Mitglieder kamen und genossen bei angenehmem Sommerwetter zunächst das Präsenztreffen im Grünen und freuten sich darüber, nach langer Zeit voller Videokonferenzen endlich wieder einen schönen Abend mit alten Bekannten verbringen zu können.

Die Kreisvorsitzenden Claudia Löber und Nina Freund begrüßten die Anwesenden und riefen noch einmal die letzte gemeinsame Veranstaltung im Paresüd-Café in Erinnerung: Die Wahlnacht, in der die Grünen in Tempelhof-Schöneberg auf Bezirksebene stärkste Kraft wurde.

Anschließend bedankten sich Renate Künast und Saskia Ellenbeck bei allen Anwesenden für die geleistete Wahlkampfhilfe. Renate gab einen Einblick, wie die Arbeit in der grünen Bundestagsfraktion läuft, welche neuen Impulse es gibt und wie es sich anfühlt, nach Jahren in der Opposition wieder Mitglied einer Regierungspartei in der Dreierkoalition zu sein. Saskia berichtete von den Erfolgen, die sie als Stadträtin für Ordnung, Straßen, Grünflächen, Umwelt und Naturschutz bereits verzeichnen konnte — vor allem der sichere Radweg am Tempelhofer Damm.

Nach den Begrüßungen und Danksagungen wurden außerdem die drei erfolgreichsten Radler*innen gekürt, die für die Grünen Tempelhof-Schöneberg an der Aktion „Stadtradeln“ teilgenommen und dabei bewiesen haben, wie gut man in der Stadt mit dem Rad unterwegs sein und dabei eine Menge CO2 einsparen kann. Die drei Gewinner*innen wurden konnten sich jeweils über einen kleinen Preis freuen.

Anschließend genossen die Kreismitglieder das Buffet und tauschten sich bei einem Gläschen über die letzten Monate aus.

Später am Abend wurde noch ein lustiges Spiel gespielt, bei der die anwesenden Mitglieder des Abgeordnetenhauses Aferdita Suka und Sebastian Walter sowie Renate und Saskia noch einmal zeigen konnten, wie gut sie ihren Kreisverband kennen: Sie saßen in einer Reihe gegenüber vom restlichen Kreisverband und  pro Spielrunde wurde ein Schild über ihre Köpfe gehalten, welches aber nur das Publikum lesen konnte, wie z.B. „Mitglied der Grünen Jugend“. Nun mussten alle Mitglieder Grünen Jugend aufstehen und Aferdita, Renate, Saskia und Sebastian mussten nun raten, was wohl auf dem Schild stand. Bei diesem Spiel haben sie sich alle super geschlagen. Gewinner nach 5 Runden war übrigens MdA Sebastian Walter!

Nach diesem unterhaltsamen Tagesordnungspunkt konnte der Abend langsam ausklingen.

Der Kreisvorstand sagt: „Vielen Dank an allen, die gekommen sind und das Sommerfest zu einer wunderschönen Erinnerung gemacht haben. Wir sehen uns hoffentlich bald wieder.“

Bericht: Helena Serbent

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.