Das Fahrrad mobilisiert die Stadt

Immer mehr Bürger*innen ergreifen für eine neue Zweiradmobilität die Initiative. An vielen Orten schließen sich Menschen zusammen und treiben Ideen und ihre Umsetzung für eine fahrradfreundlichere Stadt voran. Das Fahrrad mobilisiert regelrecht Stadt und Bezirk. Initiativen von Anwohner*innen sprießen aus dem Boden. Sie suchen Antworten auf die Fragen: Wie kommen Kinder sicher und schnell mit dem Fahrrad zur Schule? Wie lässt sich der Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad sicherstellen? Wo müssen Fahrradbügel aufgestellt werden? Dem erfolgreichen Volksentscheid Fahrrad ist es gelungen, maßgeblich gestalterischen Einfluss auf das neue Berliner Mobilitätsgesetz zu nehmen.

Noch läuft bei der Umsetzung nicht alles reibungslos. Manchmal, wenn es zum Beispiel um Fahrradbügel geht, kann seitens des Bezirkes schnell reagiert werden, wenn der Bedarf ermittelt wird. An anderer Stelle tun sich selbst Bezirksverordnete schwer, wenn Beschlüsse sich erst mühsam ihren Weg durch die Verwaltungen bahnen müssen, bevor sie umgesetzt werden. Mit dem großen Einsatz, den Ideen und den Vor-Ort-Kenntnissen der Bürger*innen wird es gelingen, den Bezirk und die ganze Stadt fahrradfreundlich umzugestalten. Wir GRÜNE bleiben dabei immer Ansprechpartner. Gestalten wir gemeinsam eine umweltfreundliche, gesunde und sichere Mobilität!

 

Stichel-Redaktion

B’90/GRÜNE

Verwandte Artikel