Jpeg

Gesundheitsamt soll Musterbehörde werden

Eckpfeiler einer kommunalen Gesundheitspolitik ist ein funktionierendes Gesundheitsamt. Was wir dazu anstreben: Die Aufwertung unseres Gesundheitsamtes zu einem „Mustergesundheitsamt“. Dafür wäre allerdings die Erweiterung um 30 zusätzliche Stellen erforderlich. Eine Erweiterung, die angesichts der gewachsenen Herausforderungen, insbesondere durch den starken Zuzug nach Berlin oder die erneuten Ausbrüche von z.B. Masern sowie durch die daher erforderlich gewordenen zusätzlichen Impfmaßnahmen, angemessen ist.

Allerdings braucht es dazu auch eine andere Senatspolitik, denn Ärztinnen und Ärzte im öffentlichen Gesundheitsdienst verdienen monatlich rund 1.000 Euro weniger als ihre Kolleginnen und Kollegen in Praxen und Krankenhäusern. Da viele ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in absehbarer Zeit aus dem Behördendienst ausscheiden, wird die Unterbesetzung zunehmen. Um dem entgegenzuwirken, setzen wir uns gemeinsam mit den Berufsorganisationen der Mediziner für eine Ausstattung und Bezahlung des Personals im öffentlichen Gesundheitsdienst entsprechend seiner Aufgaben ein.

Verwandte Artikel