11 Jahre Ortsgruppe Friedenau!

Am Samstag, den 30.04 hatte unsere Ortsgruppe Friedenau ihr Jahrestreffen. Bei diesem ist auch ihr 11-Jähriges Bestehen gefeiert worden. Im Folgenden könnt ihr unseren Bericht dazu lesen.
Auf dem Bild ist eine Gruppe von Menschen zu sehen. In weißer Schrift vor einem grünen Balken sthet "Jahrestreffen Ortsgruppe Friedenau". In weißer Schrift vor einem pinken BVaken sthet "Auf weitere 11 JAhre!". Es ist auch der Sonnenigel zu sehen (Logo der Berliner grünen).

Die Ortsgruppe Friedenau, älteste Ortsgruppe unseres Kreisverbandes, hatte am vergangenen Samstag ihr Jahrestreffen im Kennedysaal des Rathauses Schöneberg, um gemeinsam 11 Jahre OG Friedenau zu feiern. Dabei wurden auch jede Menge neue Pläne für das 12. Jahr geschmiedet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen kurzen Überblick über die Aktivitäten in den vergangenen Jahren gab Annabelle Wolfsturm (Bezirksverordnete für Friedenau), die mit Mariann Heymann die Ortsgruppe vor 11 Jahren gegründet hat. Inzwischen ist die grüne Wählerschaft in Friedenau sehr angewachsen, auch die Ortsgruppe hat sich erweitert. 

Bei dem Jahrestreffen brachte eine aktive Runde von 17 Mitgliedern  sehr unterschiedliche inhaltliche Interessen und Themen ein. Diese Themen umfassen Klimaschutz, Kiezblocks und Spielstraßen, Baumgießen, Frieden (Krieg in der Ukraine), Umgang mit Rechtsextremismus/Demokratie, Energiethemen, Entsiegelung von Flächen. Wir haben uns zu vielen Themen ausgetauscht und in Arbeitsgruppen dann konkrete Pläne gemacht.

Am Nachmittag ist Jörn Oltmann (GRÜNER Bezirksbürgermeister aus Tempelhof-Schöneberg) zum Ortsgruppentreffen dazu gestoßen, hat unsere Fragen beantwortet und mit uns einen Ortstermin in Friedenau zum Thema Plastikfrei verabredet,. Danach hat er uns auf einen spannenden Gang durch die historischen Räume der Bürgermeisterei mitgenommen.

Auf dem Bild ist eine Gruppe von Menschen zu sehen, die eine Führung durch dasBüro von Jörn Oltmann bekommen.

In Friedenau wollen wir bald wieder Eimer an die Straßenpumpen hängen, um die Baumgießaktionen zu starten, Clean-Up-Aktionen in Parks organisieren, einen Entsiegelungsrundgang machen, temporäre Spielstraßen (Niedstraße, Hähnelstraße) einrichten, ein Fest für Demokratie organisieren. Ein ganz drängendes Anliegen ist die Einrichtung der Handjerystraße als Fahrradstraße, für die wir uns stark machen und bei den Anwohnenden Überzeugungsarbeit leisten wollen.

Wenn ihr Lust bekommen habt, mitzumachen, dann seid gerne dabei. Wir freuen uns!

Hier findet ihr die Präsentation vom Jahrestreffen

Bericht: Claudia Löber

Unsere kommenden Aktionen findet ihr hier: 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.